Sprachauswahl

Chronik

Siegfried-Müller:
Seit 1948 Ihr zuverlässiger Partner im Zinkdruckguss

1948: Gründung des Ingenieurbüros Siegfried Müller sowie Konstruktion und Bau der ersten Druckgussmaschine

1951: SM - einer der ersten Druckgießer in der Region

1970: Kauf des Betriebsgebäudes am heutigen Standort, Industriestr. 32, 42551 Velbert

1981: unerwarteter Tod des 2. Geschäftsführers, Siegbert Müller im Alter von 31 Jahren

1983: 1. Preis des Zinkdruckgusswettbewerbes, Kategorie „beste Neuentwicklung oder Umstellung”: „Zahnriemenrad für Antrieb von Großtoren”

1989: Tod des Firmengründers Siegfried Müller, Übernahme der Geschäftsführung durch seine Ehefrau, seine Tochter und seinen Schwiegersohn

1990: Spezialisierung des Produktspektrums zu hochwertigen Gussteilen

1995: Vergrößerung der Produktionsfläche durch Neubau

1996: Zertifizierung 9001:2001

1999: 2. Preis des Zinkdruckgusswettbewerbes, Kategorie „beste Neuentwicklung oder Umstellung”: „Klemmstück 16x16 zum lösbaren Verbinden von Profilen”

2005: Zukauf des Nachbargebäudes und Ausbau des Formenbaus

2010: 1. Preis des Internationalen Europäischen Zinkdruckgusswettbewerbes, Kategorie „Advanced Technologies”: „Galileos Bite Holder”

2012: Zukauf eines Nachbargebäudes. Jetzt über 3.000m² Produktionsfläche

2014: 1. Preis des Zinkdruckgusswettbewerbes der Initiative Zink, sowie den Erhalt eines Sonderpreises

2014: Zertifizierung nach ISO 50001

2015: Inbetriebnahme einer 125t und einer 315t Druckgießmaschine mit einer echtzeitgeregelten Steuerung sowie die Anschaffung der auf der Messe GIFA in Düsseldorf ausgestellten Maschinen der Fa. Frech W20 u. W125, die mit der neuesten Technik, die Fa. Frech zu bieten hat ausgestattet sind, u. a. mit dem Frech Gießlauf System, (FGS) das ein Gießen mit nur geringem Kreislaufmaterial erlaubt

Aktueller Zink-Legierungspreis

Initiative Zink

Gewinner des Wettbewerbes „International Zinc Diecasting Competition 2010” in der Kategorie „Advanced Applications / Medical”